Aufbruch

Gegen Mittag verlasse ich Montañita. Nach einigen Kilometern Fahrt bricht bereits die Sonne durch die eben noch dichte Wolkendecke. Vermutlich wird’s nach meiner Abreise auch in Montañita schön. Unterwegs fahre ich an einer Stelle vorbei, wo gerade in Handarbeit ein Fischernetz eingeholt wird. Etliche Fregattvögel und Pelikane wollen von dem …

graue Pazifikküste

So, nun hat das Wetter für einen Ruhetag gesorgt. Es ist den ganzen Tag stark bewölkt, und das ist natürlich nicht das, was die Unterbringung in einem Strandhotel zum Erlebnis macht. Beim Frühstück flanieren am Strand nur der eine oder andere Hund an mir vorbei.Ein Spaziergang durch Montañita zeigt, dass jetzt nicht …

Montañita

Heute führt mich die Reise an die Pazifikküste Ecuadors. Nach den Frühstück fahre ich mit einem Kleinbus von Cuenca nach Guayaquil. Die Chefin des Hostals hat mich persönlich zum Van gebracht, da ich durch ein Mißverständnis im Hotel spät dran war und mit meinen nicht vorhandenen Spanischkenntnissen bei den vielen …

Cuenca

Cuenca ist die drittgrößte Stadt Ecuadors. Geht man durch die Stadt merkt man sofort einen Unterschied zu Quito und Guayaquil. Es gibt unzählige kleine moderne Shops, Restaurants und Cafés und man hat in der Altstadt nirgendwo ein unsicheres Gefühl. Das Wetter heute ist durchwachsen. Wolken und Sonne wechseln sich ab …

Papallacta

Heute am Sonntag haben viele Geschäfte zu, einige aber auch nicht. Das macht hier wohl jeder wie er will. Am Dorfplatz in Tena treffen sich die Einheimischen und feiern den Tag. Mein Tagesplan sieht heute die Rückkehr nach Quito vor um den Mietwagen abzugeben. Von Quito fliege ich dann in …

Amazonas

Nicht der Amazonas, aber einer seiner Hauptzuströme der Rio Napo, fließt in bzw. durch Ecuador. Nach 1480km mündet er dann in Peru in den Amazonas. Ich begebe mich heute mit einem Quechua Guide in den Dschungel um einen Eindruck von diesem Teil Ecuadors zu bekommen. Ein Tag reicht natürlich nicht …

Oriente

Heute morgen konnte ich direkt vor meinem Fenster, quasi aus dem Bett, Kolibris sehen. Der Wasserfall ist keine 100m vom Hotel entfernt.In den Bäumen hier haben es sich überall Bromelien “bequem gemacht”. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahre ich zur Casa de Arbol. Dort hatte mal ein Bauer die Idee gehabt, …

Baños

Heute morgen wurde erst einmal die Tür von meinem Auto repariert und ich spendiere mir noch etwas Zeit in Quito bevor ich Richtung Süden fahre. Als gegen 9Uhr die Wolken verschwunden sind mache ich mich auf den Weg zum El Panecillo (das Brötchen). Das ist der Hügel in der Stadt, auf …

Laguna el Voladero

Der morgendliche Blick von meinem Zimmer auf die Laguna de Yahuarcocha mit den ersten Sonnenstrahlen auf dem Gebirge kann sich sehen lassen.Noch ein anderer Blick über die Lagune.Heute fahre ich Richtung Norden in den Naturschutzpark El Angel nahe der kolumbianischen Grenze. Kurz bevor der schwierige Teil des Weges beginnt halte ich …

Quito

In der Nacht war es dann doch zeitweise etwas komisch. Nicht das ich Atemnot oder so etwas  hatte, aber der Körper hat sich offensichtlich irgendwie auf die Höhenluft eingestellt. Heute morgen war alles normal. Zum Glück gab’s eine dicke Decke im Hotel. Die Nächte in Quito sind kalt und die …