zurück nach Rio de Janeiro

Am Nachmittag geht mein Flieger von Cuiaba über Brasília nach Rio de Janeiro (Santos Dumont). Bis 13Uhr hänge ich ganz unspektakulär im Hotel ab und danach verbringe ich noch 1,5 Stunden in der Shopping Mall. Während ich dort bin zieht relativ plötzlich ein Gewitter auf. Noch nie habe ich einen Blitz gesehen, der so lange senkrecht zwischen den Wolken und der Erde “steht”. Als ich die Mall verlasse sehe ich die ersten Auswirkungen des Gewitters. Diverse Äste sind von den Bäumen abgebrochen und liegen auf der Straße und die Straßen sind teilweise bis zu 20cm tief überschwemmt. So gibt es dann, bevor ich den Mietwagen abgebe, noch eine kostenlosen Unterbodenwäsche. Am Flughafen angekommen weitere Schäden des Gewitters. Mehrere einfache Fluggastbrücken sind vom Sturm auf die Seite gelegt worden.
Das Rollfeld ist teilweise geflutet und an diversen Stellen tropft es durch die Deckenverkleidung ins Terminalgebäude.Gegen 22:20Uhr komme ich in Rio an. Um diese Zeit ist es aus Sicherheitsgründen nicht ungewöhnlich bei Rot über die Ampeln zu fahren, wenn der Verkehr es zulässt.

Schreibe einen Kommentar