Lençóis

Wie gesagt Sonnenaufgang um 5:30h. Da ich um diese Zeit einen Anruf aus Deutschland bekomme, weil die Zeitverschiebung nicht berücksichtigt wurde, gibt es zumindest noch diese Aufnahme von meinem Balkon.Es folgt “same procedure as Yesterday” bis zu dem Punkt wo ich in die Altstadt gefahren bin. Heute fahre ich stattdessen in den Nationalpark Chapada Diamantina. An der Tankstelle wird mir überraschend alternativ zum Benzin das ca. 20% günstigere Ethanol angeboten. Das soll wohl 25% Ethanol aus Zuckerrohr enthalten. Der Geruch ist extrem. Der Park ist leider etwas über 400km entfernt, was zu einer grenzwertigen Fahrzeit von 5,5h führt, wenn man keine Pausen macht. Auf dem letzten Streckenabschnitt sind extrem viele LKW unterwegs, die teilweise nur schlecht zu überholen sind, sich aber teilweise rücksichtslos gegenseitig überholen. Zum Glück ist die meiste Strecke Radarfrei, und wo es Blitzer gibt, da wird man rechtzeitig vorher gewarnt. Gegen 16:10Uhr komme ich an meiner Pousada in Lençóis an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.