Chapada Diamantina

Nach dem Frühstück mache ich zunächst einen knapp 40minütigen Spaziergang zu Ribeirão do Meio. Das ist eine Art Wasserfall mit Naturpools, der gern als Badestelle besucht wird. Am Beginn des Pfades wird darauf hingewiesen, das dieser Ort Bilharziosefrei ist.Das Wasser sieht auf Grund der Farbe und des teilweise vorhandenen Schaumes nicht sehr einladend aus zum Baden.Viele Besucher stört das offensichtlich nicht, denn bereits wenige Minuten nach meiner Ankunft sind diverse Badende im Wasser. Ich verzichte auf ein Bad und kühle mir nur die Füße vor dem Rückweg. Strassenbeleuchtung ist hier Improvisationssache. PET Flasche als Regenschutz für die Glühlampe, Lüsterklemme ungeschützt.Im Handy habe ich mir eine Route mit verschiedenen Stopps eingetragen. Bereits wenige Kilometer ausserhalb des Ortes gibt es jedoch kein Mobilfunknetz mehr und das bleibt auch so. Bis zu dem Punkt als ich in der Navigation einen falschen Klick gemacht habe war die Karte noch offline verfügbar. Ab dem Zeitpunkt hatte ich jedoch quasi die Orientierung verloren. Ich zweifelte schon an meinem Handy, den so große Bereiche ohne Netz gibt es doch eigentlich gar nicht. Auch ein Neustart ändert daran nichts. Es bleibt mir nichts anderes übrig als die ca. 50km wieder zurückzufahren. Kaum im Hotel angekommen, ist auch das Netz wieder da. Fazit : Zumindest immer eine Offline Navigation mit den entsprechenden Zielen parat haben, denn schnell mal was googeln ist ja in so einem Fall auch nicht. Ich fahre zur Hauptsehenswürdigkeit dem Morro Do Pai Inácio. Ohne besondere Ausschilderung führt ein kleiner roter Schotterweg an den Fuß der BergspitzeVon dort sind es, nach Zahlung von 12BRL, noch ca. 20 Minuten mühsamer Aufstieg bis zum Plateau des Berges.Von hier hat man traumhafte Aussichten und ich fühle mich ein bisschen an den Blyde River Canyon in Südafrika erinnert. Eine leichte, kühlende Brise macht diesen Ort perfekt für diesen Nachmittag. Zurück in Lençóis schaue ich mich noch etwas in dem beschaulichen Örtchen um. Bei Cozinha Aberta esse ich zu Abend. Preislich tut sich das nichts zu Deutschland, aber es ist schön, lecker und gemütlich.
Als Durstlöscher gibt es eine frischen Passionsfrucht-Ingwer Limonade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.