Lotus

Gestern abend waren noch ein paar Wolken unterwegs, aber der heutige Tag beginnt wieder wolkenlos.
Beim Frühstück bricht ausgerechnet an meinem Tisch eine Chinesin mit Schwächeanfall oder so zusammen. Nach ein paar Minuten kann sie aber zum Zimmer geführt werden. Den Vormittag relaxe am Pool und für den Nachmittag miete Ich mir einen Motorroller um die Umgebung zu erkunden. An einem Berg erklimme ich geschätzte 200 Stufen einer Treppe, die zu einem Tempel auf dem Berg führt. Dort oben sollte man eine gute Rundumsicht haben.Oben angekommen gibt es dann überraschenderweise eine Ticketkontrolle, nur dumm das unten keiner Tickets verkauft hat. Die gibt es wohl an einem anderen Aufgang. Der Kontrolleur flüstert mir zu ich könne dem Polizisten ein paar Dollar zustecken, aber pssst. Ich breche mein Vorhaben den Tempel zu besuchen ab und setze meinen Weg fort.Ganz in der Nähe ist der größte See Südostasiens, der Tonle Sap. In der Trockenzeit bedeckt der See eine Fläche von ca. 2700km² und in der Regenzeit bis zu 25000km². Er zählt auch zu den fischreichsten Binnengewässern der Erde. Es werden Ausflugsfahrten angeboten, in Relation zu den landestypischen Einkommen allerdings zu vollkommen überzogenen Preisen. Ich fahre mit meinem Roller noch etwas weiter, aber auf kaum noch befahrbaren Wegen beende ich die Fahrt nach einigen Minuten.Da es sich hier um ein Überschwemmungsgebiet handelt stehen alle Häuser auf hohen Stelzen. In der Monsunzeit drückt das Wasser aus dem Mekong und Schmelzwasser aus dem Himalaya in den See und der Wasserspiegel steigt um etliche Meter an. Wie man sieht herrschen teilweise sehr einfache Verhältnisse. Unter dem Plastikmüll ist ein Bach oder Wassergraben. Das das Ganze auch nicht lecker riecht muss man wohl nicht erwähnen.Auf dem Rückweg stoppe ich noch in einer Region in der an der Straße Lotus verkauft wird. Der Kleine schläft so direkt neben der Straße.Am Abend gab es dann passend zum heutigen Nachmittag eine Suppe mit Lotuswurzeln.
Morgen früh geht’s wieder zurück nach Thailand.

Schreibe einen Kommentar