Platja de Palma

Heute verlasse ich den Nordosten der Insel und fahre hinunter zur knapp 100km entfernten Platja de Palma. Nach dem Frühstück besichtige ich aber zunächst das wenige Kilometer entfernte Castell de Capdepera. Von dort oben kann man bei klarer Sicht bis zur Insel Menorca schauen. Das Castell war eigentlich ein befestigtes Dorf. Da Mallorca bis vor 60Jahren nur auf dem Seeweg erreicht werden konnte, hatten die Bewohner nach der Sichtung von Schiffen die sich der Insel näherten genug Zeit um sich in die Festung zurückzuziehen. Interessant die Bauweise der Steinmauern, die ohne Mörtel auskommen.Auf meinem Weg nach Palma mache ich noch einen Zwischenstopp in Porto Christo, einem beschaulichen Fischerdorf. Im Ort gibt es die Höhlen Cuevas del Drach, die besichtigt werden können. Man sieht schon am Eingang, dass dies mega touristisch ist. Hier werden Tag für Tag unzählige Besucher durchgeschleust. Trotzdem schließe ich mich aus Neugier und wegen den guten Bewertungen im Internet der Tour an und ich muss sagen es ist wirklich eine beeindruckende Höhle. Unzählige Stalaktiten zieren die Decken der Höhlenkammern. Wenn sich der Stalaktit, bevor er durch sein Eigengewicht von der Decke abreißt, mit dem Stalakmiten am Boden verbindet, dann enstehen im Laufe der Jahrtausende solch beeindruckende Stalaknaten.

Nach ca. ½h geführter Wanderung durch die Höhle kommt man zu einer Art Amphitheater. Auf einem Höhlensee fährt dort bei stimmungsvoller Beleuchtung ein kleines Boot mit einem 4 Personen Orchester und spielt klassische Musik. Eigentlich wäre das ganz nett, wenn es nicht so lange dauern würde, bis sich alle Besucher dieser Tour im Theater versammelt haben. Ich schätze es sind so um die 500 Leute. Nach dem kleinen Konzert kann man sich dann ebenfalls mit dem Boot ein Stück auf dem Höhlensee in Richtung Ausgang fahren lassen.
Von Porto Christo sind es nur noch ca. 45min Fahrt bis zur Platja de Palma. Dort bin ich in einem neuen sehr modernen Hotel untergebracht. Das Hotel ist direkt hinter dem Mega Park in dem gerade Harley Custom Days sind. Heute Abend werden die schönsten Maschinen gekürt.

Schreibe einen Kommentar