Φοινικόδασος του Βάι

Heute geht es gen Osten zum Palmenstrand von Vai. Hier befindet sich der größte, natürliche Palmenhain Europas. Leider führt die Fahrt wieder entlang der bereits gut bekannten Strecke über Agios Nikolaos.

img_2353-1024unterwegs

Die knapp 120km sind in ca. 2 Stunden zu bewältigen.
Nachdem in den 1970ern die Hippies die Gegend bevölkert und “verwüstet” haben wurde diese zum Naturschutzgebiet erklärt. Es ist ein richtiger Palmenwald mit ca. 4500 Palmen. Die Legende, dass Piraten Ihre Dattelkerne hier hingespuckt haben, und daraus der Wald endstanden ist, wurde dadurch entkräftet, dass es sich hier um die kretische Dattelplame mit nahezu ungenießbaren Früchten handelt.

img_2378-1024Palmenstrand Vai
img_2381-1024

An diesem abgelegenen Ort ist auch ein Restaurant.
img_2382-1024Am Eingang zum Strand weisen Warnschilder auf den Rynchophoros ferrugineus hin. Die Larve des Rüsselkäfers zerstört die Palmen.

img_2380-1024der Palmenkiller

Der Befall der Palmen ist meist erst festzustellen, wenn es bereits zu spät ist. Vielleicht wird es diesen einzigartigen Palmenwald also schon bald nicht mehr geben. Wir suchen uns ein schattiges Plätzchen unter einer Palmengruppe, relaxen und baden.
img_2372-1024img_2377-1024Nach ein paar Stunden geht es zurück nach Malia.

——-——–<<<<<<<<<<<——-—-— ZUSATZINFORMATIONEN und LINKS —-———–>>>>>>>>>>>———-——
Route 
Vai

Schreibe einen Kommentar