Grand Pacific Drive

Der Tag in Narooma beginnt bedeckt. Der Golfplatz des kleinen Ortes liegt direkt am Süd Pazifik oder genauer gesagt der tasmanischen See. Solch eine herrliche Aussicht hat man dort nicht nur beim Golfen. Von September bis November kann man hier auch Wale beobachten. Ansonsten hat der Ort aber nicht viel zu bieten.Unten im Hafen macht sich gerade wieder eine Horde Kakadus über die Früchte eines kleinen Strauches her.Ebenfalls sehr beliebt bei vielen Vogelarten ist dieser Baum, den man bei uns auch in klein kaufen kann. Einige Loris frühstücken hier gerade. In einem anderen Ort war ein ganze Schar von Loris in den Bäumen. Ich kann nur sagen, wie gut das die Vögel bei uns singen. Die Loris machen ununterbrochen so einen Lärm, dass man sich kaum vorstellen kann dabei entspannt im Garten zu sitzen.Von Narooma fahre ich wieder Richtung Sydney. Die Orte auf der Strecke haben so merkwürdige Namen wie Ulladulla, Mollymok, Yatteyatah, Lilli Pilli usw. Es gibt allerdings auch einen Ort der Guerilla Bay heißt. Im Großen und Ganzen stehen heute viel Natur und Landschaft auf dem Programm. Am Straßenrand sieht man auch das eine oder andere tote Känguru, oder schlicht Roo wie die Aussies sagen. Auch einen toten Wombat habe ich dort liegen gesehen.Überall stehen Schilder die die aktuelle Brandgefahr anzeigen. Wie man sieht ist diese in dieser Gegend zur Zeit auf dem niedrigsten Stand.Vielfach sieht man in den Wäldern jedoch noch die verkohlten bzw. angekohlten Baumstämme. Auf dem Waldboden ist derweil schon alles wieder üppig nachgewachsen. Manchmal ist es nur die dazwischen liegende Straße, die angrenzende Häuser vor dem Brand bewahrt hat.Einsame Straßen und anschließende einsame Wege führen zu genauso einsamen Stränden. Leider kann man hier nicht unbekümmert ins Wasser gehen. Man weiß ja nie, ob dort Haie oder giftige Quallen rumschwimmen. Auch gestern in Bondi fragte ein kleiner Junge seine Mutter “Are there sharks in the water today, mom ?” Der bei Wollongong beginnende bzw. endende Grand Pacific Drive bietet atemberaubende Aussichten und Landschaften und ist nur eine Stunde von Sydney entfernt. Ich kann leider den letzten Teil nicht abfahren, da ich die Zeit etwas vertrödelt habe und rechtzeitig zum Flughafen kommen muss. Mit Tiger Airways geht es heute Abend nach Melbourne. Der Flug dauert ca. 1,5h (714km) und ist billiger als das Benzin, dass man für die ca. 1000km lange Fahrt nach Melbourne verbrauchen würde. Am Flughafen herrscht erst mal Aufregung, weil ein Flug gestrichen wurde und keiner so genau weiß wie es weitergeht. Mein Flug ist zum Glück nicht betroffen.Nun sitze ich bereits in Melbourne. Mal sehen, was die Gegend hier zu bieten hat. Sydney werde ich dann zu Silvester noch mal ein Besuch abstatten.

——-——–<<<<<<<<<<<——-—-— ZUSATZINFORMATIONEN und LINKS —-———–>>>>>>>>>>>———-——

Grand Pacific Drive
Tiger Airways

Schreibe einen Kommentar