Miss Liberty

Die erste Nacht in New York war gut. Ist ‘ne ruhige Gegend bei der 99th Straße.
Der zweite Tag im New York fängt wieder mit dem Weg zur Subway an. Ticket holen und los geht’s. Heute ist Thanksgiving. Ich stoppe also erstmal am Times Square wo schon tausende Amerikaner auf den traditionellen Umzug warten. Ist so ähnlich wie ‘n Rosenmontagsumzug. So kommt es denn, dass unter anderem Kermit durch die Häuserschluchten am Times Square “fliegt”.

Thanksgiving Parade / Time Square

Nach den ersten Ballons verlasse ich die Parade und geht es für mich zum südlichen Zipfel von Manhattan (13 Haltestellen, 18min). Im Battery Park legen die Fähren zur Statue ab. Auch hier wieder Sicherheitskontrollen. Nach ca. 10-15min Fahrt kommen wir an der Statue an. Hier wieder Sicherheitskontrollen. Rucksäcke, Taschen etc. müssen außerdem in einem Schließfach deponiert werden, das man für $1 mieten kann. Die Schließfächer sind ohne Schlüssel, stattdessen muss man einen Fingerabdruck scannen.

Miss Liberty

Um zur Aussichtsplattform der Statue zu kommen kann man den Fahrstuhl nehmen oder die 168 Stufen Variante wählen. Ich habe natürlich, wie es sich gehört, die Stufenvariante gewählt. Der Aufstieg bis in die Krone ist jedoch nur möglich, wenn man sich Monate vorher angemeldet hat und “zugelassen” wurde. Schade, dass ich das nicht vorher gewußt habe! Trotzdem en schöner Ausblick auf Manhattans Skyline. Rechts auch zu sehen die Brooklyn Bridge und dahinter die Manhatten Bridge.

Blick auf Manhatten

Eine Fähre fährt von der Statue noch zur Nachbarinsel Ellis Island. Hier ist bzw. war das Einwanderungsbüro wo bis 1954 mehr als 12 Millionen Einwanderer abgefertigt wurden. Heute ist dies ein Museum und man kann in Archiven nach seinen Vorfahren suchen.

Ellis Island / Immigration Station

Schnell noch ‘n Kaffee und dann gleich mit der nächsten Fähre zurück nach Manhattan. Leider hat es mittlerweile etwas zu regnen angefangen. Dennoch mach ich mich zu Fuß auf zur Brooklyn Bridge.

Brooklyn Bridge

Hier im Süden von Manhattan haben, im Gegensatz zum Times Square, am Feiertag fast alle Läden geschlossen. Von der Brooklyn Bridge geht es weiter zum Ground Zero, wo vor dem Anschlag die Türme des World Trade Centers standen. Im Hintergrund sieht man das bereits fertiggestellte neue World Trade Center und daneben das One World Trade Center, dass 2013 fertig werden soll. Im Vordergrund ein weiterer neuer Turm in der Bauphase. Insgesamt werden hier 5 neue Türme und ein Memorial errichtet.

Ground Zero

Mit der Subway geht’s zurück zum Times Square und dann, wieder mal zu Fuß, zum Rockefeller Center. Im 67 Stockwerk ist das Observation Deck. Etwas niedriger also als beim Empire State Building. Der Ausblick ist grandios und fast noch besser als vom Empire State Building. Erstmal kann man dieses von “Top of the Rocks” sehen und man ist auch irgendwie mehr mittendrin als oben drüber.

Aussicht von “Top of the rocks”

Anschließend noch ein bisschen Times Square und Umgebung. Sehenswert ist auf jeden Fall auch die Grand Central Station.

Grand Central Station

——-——–<<<<<<<<<<<——-—-— ZUSATZINFORMATIONEN und LINKS —-———–>>>>>>>>>>>———-——

 

Schreibe einen Kommentar